Kartenlegen

Das Kartenlegen

Hellsehen, Kartenlegen und Mediale Beratung am Telefon. Soforthilfe Montag bis Sonntag 9 Uhr bis 23 Uhr. Jetzt anrufen 0901 888 955 pro Min 2.50 CHF. Ich berate Dich persönlich selbstverständlich auch Schwyzerdütsch.

Durch meine angeborene Hellsicht mit oder ohne Kartenlegen bekommst Du treffsichere Antworten auf alle Fragen. Gerne kann ich Dir zusätzlich die Kartenlegen. Ich sehen wann Deine Ereignisse eintreffen werden. Wenn Du Lebensberatung oder Hilfe brauchst, biete ich Dir gerne Lösungen an. Hier findest Du Informationen über Hellsehen ohne Hilfsmittel.

Die Kunst Kartenlegen

Durch meine angeborene Hellsicht ohne Hilfsmittel bekommst Du treffsichere Antworten auf alle Fragen. Zusätzlich kann ich sehen wann Deine Ereignisse eintreffen werden. Wenn Du Lebensberatung oder Hilfe brauchst, biete ich Dir gerne Lösungen an. Ich schaue nicht mit Kartenlegen in Deine Zukunft, sonder mit Hellsichtigkeit. Im 18. Jahrhundert im damaligen Frankreich wurde das Kartenlegen gesellschaftsfähig. Es wurde Mode Kartenleger zu besonderen Anlässen, zu Festlichkeiten, einzuladen. Um für die Besucher einen besonderen Anreiz zu bieten. Nicht jeder konnte es sich leisten, einen Kartenleger in seine Räume zu bitten. Im 20. Jahrhundert begann die grosse Popularität des Kartenlegens. Unzählige Variationen der bis dahin bekannten und üblichen Kartendecks sind so entstanden. So gab es zu den normalen Tarotkarten bald verschiedene Tarotdecks. Dann die Skatkarten, die Karten Lenormand, die Zigeunerkarten, die Kipperkarten, Mondkarten, Engel-Tarot und viele andere. In der heutigen Zeit gibt es fast unüberschaubar viele Kartendecks und viele Menschen wollen die Methode lernen. Hier findest Du Informationen über mich und wie ich als Hellseherin arbeite.

 

 

Tarot Kartenlegen und die Herkunft der Tarot Karten

Hellsehen und Kartenlegen mit Medium Kassandra. Täglich Soforthilfe am Telefon von 9 Uhr bis 23 Uhr.Das Tarot Karten – legen wurde hauptsächlich im 14 Jahrhundert Frankreich praktiziert. Es wird erzählt, dass das Tarot bereits 2170 vor Christus entstand ist. Wo genau der Ursprung der liegt, ist bis heute unbekannt. Im Jahr 1420 entstand das erste europäische Deck. Das Deck der Götter und es bestand so wie das noch heute zum Tarot Karten – legen verwendete Deck, aus 78 Karten. Ab dem Jahre 1753 wurde die Tarot Karten zum ersten Mal in Europa für das Hellsehen verwendet. Man unterteilt die Karten in die grosse und in die kleine Arkana. Neben der Möglichkeit beim Kartenlegen die Tarot Karten als Ganzes zu deuten, besteht auch die Möglichkeit, nur nach den Personenkarten oder auch nur nach Zahlenkarten zu deuten. Ob Tarot Karten – legen persönlich oder am Telefon, beides braucht absolute Konzentration. Da es im Tarot verschiedene Kartendecks gibt, hat man die Möglichkeit, das auszuwählen, welches am besten zur Frage passt. Dafür gibt es keine Regeln, jeder Kartenleger entscheidet aus dem Bauch heraus.

Heute werden für das Tarot am meisten das Waite Tarot und das Crowley Tarot Rider verwendet. Der Unterschied ist nur die Art der Darstellungen. Mit dem Tarot verwandt und ebenfalls zum Karten legen geeignet, sind die Lenormand – Karten. Der Namen kommt von der französischen Kartenlegerin Marie Anne Lenormand. Im Gegensatz zu den Tarot Karten besteht das Lenormand – Kartendeck nur aus 36 Karten, die aber auch aussagekräftig gestaltet sind. 

Entstehung der Lenormand Karten

Gegen Ende des 18.Jahrhunderts lebte Madame Marie Anne Adélaide Lenormand als Hellseherin und Wahrsagerin in Paris. Sie war eine Frau, die schon früh an Kunst, Musik und Sprachen interessiert war und sich schon früh mit Wahrsagerei und Hellsehen beschäftigte. Mit einer Freundin machte sie sich mit einem Büro für Wahrsagerei selbständig und wurde verhaftet, nachdem sie Napoleons Sturz vorhersagte. Genau ist nicht bekannt, wie ihr Kartendeck um Lenormand Kartenlegen entstanden ist und die Veröffentlichung der Lenormand Karten erfolgte erst nach ihrem Tod. Zum Lenormand Kartenlegen gibt es das grosse und das kleine Lenormand Deck. Am meisten verwendet wird das kleine Lenormand Kartendeck. Dieses Deck besteht aus 36 Karten, die man zum Lenormand Kartenlegen verwenden kann.

 

 

 

 

 

Mein Angebot für Jenseitskontakte findest Du hier www.jenseitsmedium.ch